Edward Carey, Das außergewöhnliche Leben eines Dienstmädchens namens PETITE besser bekannt als Madame Tussaud. C.H.Beck €24,70

Ein sehr schönes, mitunter melancholisches, einfühlsames, exzentrisches, mit Zeichnungen des Autors versehenes Buch über eine unbeugsame junge Frau im 18. Jahrhundert. Schon als Kind in die Obhut eines exzentrischen Anatomen und Arztes gelangend, dessen Obsession die Nachbildung des menschlichen Körpers in Wachs ist, gelangt sie mit ihm nach Paris und später nach Versailles und schließlich in die Wirren der französischen Revolution. Aller widrigen Umstände und Feindseligkeiten zum Trotz bleibt sie unbeugsam und findet schließlich die ihr gebührende Anerkennung als Begründerin der heute weltbekannten Institution.

Ian Rankin, In a house of lies. Orion € 10,80

The latest of the seemingly, and thankfully, endless Rebus series offers a very detailed look inside the intrinsic working of police investigations, including feuds, corruption and mistrust. By chance a 12 year old corps is discovered, and as the investigation is slowly making progress, it is revealed that Rebus was himself part of the than blotched investigation. As usual, very well written, with perfect, sharp dialogues, and, though no page turner, one can only admire how perfectly the progress of the investigation is slowly revealed. No mean feat by a master of his trade!

Andrew Cartmel, Murder Swing. The Vinyl detective Vol. 1. Orion € 10,80

If you like witty dialog, fast paced story telling, memorable characters and a nice plot with twists and perfectly placed cliffhangers, look no further than to this first volume of the Vinyl detective series featuring an unsuccesseful ex DJ turned record hunter engaged to find an extremly rare and potentially dangerous LP. Maybe a bit too much of (Jazz) name dropping, but that won´t definetely not spoil the fun of reading.

Claire Lombardo, Der größte Spaß, den wir je hatten. DTV 25,70

Erzählt wird die Geschichte des Mittelstandsehepaares Sorenson und ihrer 4 Töchter. In vielen kleinen Rückblenden entsteht ein intensives Porträt einer Familie im Wechselspiel von (liebevoller) Ehe und dem Heranwachsen der vier unterschiedlichen Töchter. Die zahlreichen Verwicklungen werden in gut gesetzten Rückblenden geschickt zu einem spannenden Handlungsbogen zusammengesetzt, die Sprache ist unkompliziert und reich an Dialogen, so dass man gleich in das Buch reinkippt und die knapp 700 Seiten kurzweilig und anregend zu lesen sind. Also available in english „Claire Lombardo; The most fun we ever had.“

JB Lawless, Tod in der Bibliothek. Kiwi € 10,30

Ein irisches Herrenhaus im Winter 1957. Father Tom wird tot in der Bibliothek des Herrenhauses aufgefunden. Er wurde brutal ermordet. Findet sich der Täter innerhalb der altehrwürdigen Familie?
Detective Strafford  muss nun den Täter finden, der den vermeintlich allseits beliebten Pfarrer auf dem Gewissen hat. Die Spurensuche entwickelt sich etwas schwierig – nicht nur wegen der herrschenden Witterung. Ein spannender Krimi im klassisch britischen Stil.
Rezensiert von Monika

Donato Carrisi, Der Nebelmann. Atrium € 10,30

Ein ganz perfider, subtiler, gut geschriebener Krimi um ein verschwundenes Mädchen aus einer religiösen Familie in einem abgelegenen Tal. Ein populärer, der Öffentlichkeit bekannter Ermittler, involviert, teils aus Eitelkeit, teils aus investigativen Überlegungen, die Medien in die Suche nach dem Täter, verliert jedoch die Kontrolle über den Lauf der Ereignisse und zunehmend, da die Beweislage gegen den vermutlichen Täter auf sehr dünnem Eis gebaut ist und sich der Fall hinzuziehen droht, auch über die Grenzen des Zulässigen. Geschickt in Rückblenden erzählter Spannungsaufbau, der zu einem spannenden und interessanten Finale führt!

Elizabeth McKenzie, Im Kern eine Liebesgeschichte. Dumont € 12,40

Die leicht exzentrische Veblen, Tochter einer sehr exzentrischen, emotional fordernden, tendenziell manipulativen Mutter, trifft auf den ambitionierten Arzt Paul, der seine ebenfalls verschrobene Familie möglichst auf Abstand hält und sich dafür ziemlich ehrgeizig und leicht naiv in die Arme einer Pharmafirma wirft. Trotz der nicht gerade einfachen Rahmenbedingungen und des von zu Hause aus umgeschnallten emotionalen Ballasts versuchen die beiden ihr Glück. Es gibt Höhen und Tiefen, lustige und skurille Szenen, dazu einen Schuss Romantik. Das Ergebnis ist eine flott und gut erzählte (Liebes)-geschichte.